Freundschaft-Liebe-Schicksal

Annika ist siebzehn Jahre alt und hat ein Geheimnis, welches eigentlich keines mehr ist. Sie wurde im Köper eines Jungen geboren. Verfolgt von Depressionen und Selbstfindung durchlebte sie ihre Jugend mit Anfeindung, Mobbing und der Erkenntnis „Ich bin ein Mädchen“ gepeinigt und verurteilt. Die Ablehnung ihrer Eltern nach ihrem Coming Out mit fünfzehn zogen sie nun endgültig nach unten in das tiefe schwarze Loch der Lebens-müdigkeit.

Eigentlich sollte ihr Outing eine Befreiung sein, aber das war es nicht. Es wurde nur noch schlimmer. Die Ablehnung ihrer Transidentität und die auslachenden Beschimpfungen „Der ist ne Transe!“ zogen die Fesseln ihrer selbst vor der Allgemeinheit nur noch fester. Es ließ sie sich nur noch zurückziehen und allein zu bleiben, was eine soziale Phobie entwickelte. Nie wieder rausgehen, nie wieder unter Leute. Am besten dem Ganzen ein Ende setzen, Selbstmord.

Ihre Hormontherapie die nun schon seit einigen Monaten läuft, die psychotherapeutischen Sitzungen, sowie die urkundliche Änderung ihres Vornamens und Geschlechts brachten zwar positive Veränderungen… Aber freuen konnte sie sich darüber nicht. Wie denn auch, wenn die Welt um sie herum ihr nur Ablehnung und Intoleranz gegenüber stellt. Wie soll sie denn so auch frei als Frau, die sie ist, leben können? Wenn sie die Gesellschaft nicht akzeptiert? Doch es gibt einen Grund warum Annika ihrem Leben noch kein Ende gesetzt hat… Dieser Grund trägt den Namen „Emily“.

Emily ist achtzehn Jahre alt und Annikas beste Freundin. Sie ist ein Cisgender (Bio) und kennt ihre Freundin schon so lange als sie noch ihr bester Freund war. Emily war die einzige die Annikas Transidentität akzeptiert hat. Im Gegenteil, sie unterstützt sie und steht ihr bei. Ja sie zieht sie sogar immer wieder aus dem schwarzen Loch heraus und gibt ihr wieder Lebenswillen. Zusammen sind sie schon durch Dick und Dünn gegangen, Annika stand Emily bei derer ersten Liebe bei, zwischen Liebesglück und Liebeskummer. Emily half Annika ihre Feminisierung zu perfektionieren, ihren Stil zu finden und eine Natürlichkeit zu behalten. Sie kümmert sich um sie wie die Mutter die sie eigentlich bräuchte. Denn Annikas wirkliche Mama sieht in ihr kein Mädchen, aber auch keinen Jungen mehr. Sie lehnt sie förmlich ab… Einverständniserklärungen sind das einzige womit sie ihre Tochter  unterstützt. Annikas Vater konnte mit ihrem Outing nicht umgehen und wurde zum Alkoholiker, was die Folge hatte  das seine Frau ihn rauswarf.

Aber Annika hat doch noch ein Geheimnis. Sie hegt mehr für Emily als nur Freundschaft. Doch genau deswegen, wegen ihrer gemeinsamen Freundschaft, traut sie sich nicht Emily die Wahrheit zu sagen. Noch weiß sie auch nicht ob Emily diese Gefühle erwidern würde, da diese einen festen Freund hat. Doch es soll noch ganz anders kommen…

Emily lädt ihre Freundin ganz spontan während der Herbstferien zu einem gemeinsamen Urlaub ein, wo sie sich gegenseitig die Wahrheit sagen. Wahrheiten  bei denen es nicht nur um Liebe und Zuneigung geht. Ereignisse treffen aufeinander, die über Freundschaft hinausgehen…wobei Annika ihre Weiblichkeit neu entdeckt und Emily unfreiwillig einen ganz anderen Weg einschlagen muss. Einen Weg voller Leid… aber auch Liebe, denn Annika bleibt an ihrer Seite, so wie diese immer an ihrer blieb. Es steht nun im Raum, ob Annika ihr großes Ziel einer geschlechtsangleichenden OP erreicht und Emily ihr Schicksal austricksen kann.

„Es geht nicht immer nur um dich!“ ist eine Geschichte für junge Erwachsene, an der ich gerade fleißig schreibe und auch viele persönliche Erfahrungen einbeziehe. Ein Roman, in dem sich Selbstfindung, Freundschaft, Liebe, Leid und Akzeptanz im Wechsel gegenüberstehen. Eine Liebe zwischen besten Freundinnen, einer Transidentität und etwas was leider vielen Menschen über den Weg läuft… sie zeichnet.

Wenn Euch die Story gefällt, ihr eher kritisch gegenüber steht oder mehr davon wollt, könnt ihr diesen Beitrag gerne liken oder einen Kommentar abgeben.

Eure Kim Becky

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: